Tutmonde bietet im Rahmen seines samo.faplus Projekts ein Anti-Rassismustraining  für migrierte und geflüchtete Jugendliche an in seinen Räumlichkeiten am 20. Mai 2021. Hierbei werden die verschiedenen Formen von Diskriminierungen aufgezeigt und besprochen, und darüber diskutiert, wie sich diese im Alltag zeigen. Auch das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz wird vorgestellt und wie es Betroffenen helfen kann, sich gegen Diskriminierungen zur Wehr zu setzen. Im Austausch miteinander kann  über eigene Diskriminierungserfahrungen gesprochen werden und im Anschluss daran soll spielerisch erprobt werden, wie alternative Handlungsmöglichkeiten aussehen können, um zukünftig rassistischer Anmache die Stirn zu bieten.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.