beim online – CJD Fokusgruppengespräch am 23. April 2021 von 14.00 bis 16.00 Uhr. Wie sind die Rechte von Betroffenen rechtsextremistischer und rassistischer Gewalt im Rahmen der Opferschutzrichtlinie der EU 2012/29/EU gestärkt worden und wo besteht Nachholbedarf?  Diesen und anderen Fragen gehen der leitende Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Schwerin, die Beauftragte der Justiz für Opferschutzhilfe, die Landespolizei in MV, die Landeszentrale für politische Bildung, LOBBI e.V. Opferberatung in MV und Tutmonde e.V. im Rahmen eines Gruppengesprächs nach. Die Online-Veranstaltung findet am 23. April 2021 von 14.00 – 16.00 Uhr statt. Mehr dazu in folgendem Flyer:


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.