Armut in allen ihren Formen und überall beenden

Das erste Ziel der Agenda 2030 ist, Armut zu beseitigen.
Mit Armut ist nicht nur materielle Not gemeint.
Armut heißtauch, wenn Menschenvom gesellschaftlichen
Leben ausgeschlossen werden, weil sie sich bestimmte
Dinge nicht leisten können. Mit Freunden ins Cafe gehen,
Konzertbesuche, in den Urlaub fahren, Mitglied in einem
Verein sein – das können sich viele arme Menschen nicht
leisten.

Verfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung für alle gewährleisten

Fließendes Wasser ist in Deutschland seit langem eine Selbstverständlichkeit. Doch Ziel 6 sieht nicht nur den Zugang zu ausreichend sauberem Trinkwasser vor, sondern auch den Schutz von wasserverbundenen Ökosystemen,
wie Wälder, Flüsse, Grundwasserleiter und Seen. Vor allem die intensive Landwirtschaft belastet mit Gülle und Dünger die Qualität vieler Gewässer in Deutschland.

Dauerhaftes, breitenwirksames und nachhaltiges Wachstum, produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle fördern

#8: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum In leichter Sprache Gute Arbeit für alle.Alle Menschen solleneine gute Arbeit haben.Die Menschen sollen genug Geldfür die Arbeit bekommen.Dann geht es den Menschen gut.Und dann geht es auch den Ländern gut.Es soll immer besser werdenfür die Menschen und Länder. по-русски Достойная работа и экономический рост Weiterlesen…

Eine belastbare Infrastruktur aufbauen, inklusive und nachhaltige Industrialisierung fördern und Innovationen unterstützen

#9: Industrie, Innovation & Infrastruktur Leichte Sprache Wir brauchen viele verschiedene Dinge.Zum Beispiel:• Strom und Heizung• Bus und Bahn• Schulen und Museen• Polizei und VersicherungenDie Länder müssen sich darum kümmern.Wir brauchen auch gute Firmen und Fabriken.Die Firmen und Fabriken müssen gute Arbeit machen.Dann geht es den Ländern gut.Firmen und Fabriken Weiterlesen…